Norwegen-Tipps

Gut zu wissen – Norwegen

Gut zu wissen Norwegen

Es gibt sicherlich einiges, das du vor deiner Reise nach Norwegen wissen möchtest. Wir haben hier die wichtigsten Punkte für dich zusammengefasst. Die Begrüßung “Guten Tag” auf norwegisch ist “god dag”. Wenn du kein norwegisch sprichst, mit Englisch  kommst du auf alle Fälle weiter. Die meisten Norweger sprechen ein gutes Englisch.

Anreise
Für einen entspannten Urlaubsbeginn empfehlen wir die Anreise mit der Fähre. Von Deutschland aus erreicht man Norwegen mit der Color Line von Kiel nach Oslo (ca. 20 Stunden) bzw. steuern die Fjordline von Hirthals aus mehrere Häfen in Norwegen an.
Auto
    • Aktuelle Verkehrsinformation findest du bei der  Staatlichen Autobahnbehörde .
    • Das Abblendlicht oder Tagfahrlicht muss immer eingeschalten sein.
    • 0,2 Promille ist die Alkoholobergrenze. Bei mehr als 0,2 Promille beginnen die Strafen bei 520,00 Euro.
    • Die allgemeine Höchstgeschwindigkeit in Norwegen beträgt 50 km/h innerorts und 80 km/h außerorts. Beide Limits gelten immer dann, wenn sonst nichts anderes ausgeschildert ist. Mit einem Gespann ist die erlaubte Höchstgeschwindigkeit innerorts 50 km/h und außerorts 80 km/h.
    • Das Tankstellennetz ist gut ausgebaut, die gängigen Kreditkarten werden meistens akzeptiert.
    • In Norwegen gibt es keine generelle Winterreifenpflicht bei privaten Kfz bis 3,5t zulässigen Gesamtgewicht. Sie werden aber dringend empfohlen. Bei Schnee oder Glatteis sind bei Sommerreifen Schneeketten zu verwenden. Winterreifen dürfen nur auf allen vier Rädern (Mindestprofiltiefe: 3 mm) aufgezogen werden.
    • Einige norwegische Begriffe für die Straße
      Ambulanz – ambulanse
      Ausgang – exit
      Fähre – ferje
      Langsam fahren – Kjør sakte
      Hospital – sykehus
      Parkplatz – parkeringsplass
      Polizei – politiet
      Polizeistation – Politistasjon
      Straße im Bau – Vei under bygging
      Tankstelle – Bensinstasjon
      Zoll – tomme
Botschaften

Deutschland

Die deutsche Botschaft ist im Internet unter oslo.diplo.de/ oder telefonisch unter +47 23 27 54 00 erreichbar.

Österreich

Die österreichische Botschaft ist im Internet unter www.bmeia.gv.at/oeb-oslo/ oder telefonisch unter + 47 22 54 02 00 erreichbar.

Schweiz

Die schweizer Botschaft ist im Internet unter www.eda.admin.ch/countries/norway/de/home/vertretungen/botschaft.html oder telefonisch unter +47 22 54 23 90 erreichbar

Gesundheit
Mit der Europäischen Krankenversicherungskarte (EKVK) hast du Anspruch auf notwendige medizinische Versorgung in jedem öffentlichen Gesundheitszentrum. Du musst deine gültige Europäische Krankenversicherungskarte vorlegen und dich mit einem Reisepass oder einem anderen Dokument ausweisen.
Jedermannsrecht
Siehe unser Beitrag Jedermannsrecht in Norwegen.
Klima
Dank des Golfstroms herrscht in Norwegen ein viel milderes Klima als in anderen Regionen auf dem gleichen Breitengrad, wie etwa in Alaska, Grönland oder Sibirien. Die kältesten Gebiete im Winter liegen meistens im Landesinneren oder weit im Norden mit Tiefstwerten unter -40 Grad Celsius.. Die Sommermonate sind mit Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad Celsius für Skandinavien vergleichsweise warm.
Mücken
Norwegische Mücken sind ungefährliche Plagegeister. Sie treten im Sommer vor allem im Landesinneren zahlreich auf. Je näher du der Küsten- und Fjordregion kommst umso weniger Mücken gibt es. Sobald die Temperaturen wieder kühler werden ist die Mückenplage meistens schon wieder vorbei. Die Mücken sind harmlos, und Mückenmittel gibt es in Geschäften, Supermärkten und Apotheken. Wir haben bei unseren Reisen mit NoBite gute Erfahrungen gemacht.
Notruf
  • Feuerwehr 110,
  • Polizei und Rettung 112,
  • medizinischer Notruf 113 .
Strom
230 Volt mit normaler Eurosteckdose.
Tourismusbüro
Das schwedische Tourismusbüro ist auf visitsweden.de/ erreichbar.
Zeit
Die Uhren sind nicht umzustellen, in Norwegen gilt die MEZ.
Zoll
Touristen dürfen Waren für den persönlichen Bedarf, mit gewissen Obergrenzen, einführen.  Informationen findest du auf https://www.toll.no/en/

Hans und Ingrid

"Man reist ja nicht um anzukommen, sondern um zu reisen."

sagte schon Johann Wolfgang von Goethe. Das ist auch unser Motto. Wir sind schon viele Jahre mit dem Wohnwagen unterwegs. Waren wir früher mehr im Süden unterwegs, so haben wir für uns nun den Norden entdeckt. Die Ruhe und landschaftliche Schönheit haben uns in den Bann gezogen.

Kommentieren

Klicke hier für deinen Kommentar

Kommentar verfassen

what3words

what3words  ist der einfachste Weg, genaue Standorte zu finden und zu teilen. Die Welt wurde in 3 m große Quadrate unterteilt und jedem Quadrat eine einzigartige Kombination von drei Wörtern gegeben. Uns geht es oft so, dass wir einen Punkt in der Landschaft ansteuern wollen, der keinen Ort, Straßennamen oder Hausnummer hat. Mit "what3words" kein Problem. Probiert es einfach aus, wir haben viele unserer Positionslinks mit what3words erstellt.

%d Bloggern gefällt das: