Finnland Reisen

Nordkap 2017 Teil 3 (Finnland-Rovaniemi-Inari)

Nordkap Norwegen
Reise zum Nordkap 2017

Der Erholungs- und Waschtag in Luleö ist beendet unser nächstes Ziel auf dem Weg zum Nordkap ist Rovaniemi in Finnland.

Rovaniemi

Rovaniemi ist die Hauptstadt von Lappland. Bekannt ist sie als “offizielle” Heimat des Weihnachtsmannes sowie für ihre Nordlichter. Direkt am Kemijoki liegt der Ounaskoski Camping what3words, hier bleiben wir für 3 Tage. Von jetzt an wird  es in der Nacht nicht mehr dunkel.

Ounaskoski Camping
Ausblick von unserem Platz am Ounaskoski Camping auf den Kemijoki
Tag 1

Heute steht der obligatorische Besuch des Weihnachtsmanndorf und das mehrmalige überschreiten des Polarkreises am Programm. Mit dem Auto sind es knapp neun Kilometer. Hier versteht man es den Weihnachtsmann und den Polarkreis zu vermarkten. Ihr könnt euren Kinder oder Enkelkinder eine Postkarte vom Weihnachtsmann zusenden lassen. Die Karten werden kurz vor Weihnachten versendet und kommen rechtzeitig an (von uns geprüft 😉 ).

 

 

Tag 2

Tour Rovaniemi 1 Google Maps

Die heutige Tour führt uns vom Campingplatz zuerst zum Arktikum . Das Arktikum beherbergt das Provinzmuseum von Lappland und das Arktische Zentrum. Es ist eines der beachtenswertesten Gebäude von Rovaniemi. Eröffnet wurde es am 6. Dezember 1992, als Referenz an den 75. Jahrestag der Unabhängigkeit Finnlands. Das Glasgewölbe über der Passage des Gebäudes weist wie ein gefrorener Finger nach Norden. Uns haben die Austellungen sehr gut gefallen. Plant für den Aufenthalt mindestens eineinhalb Stunden ein.

Arktikum in Rovaniemi
Arktikum in Rovaniemi Fotograf: User: (WT-shared) Aiko99ann at wts wikivoyage / CC BY-SA

 

Anschließend besuchen wir noch die kleine Fußgängerzone von Rovaniemi. Hier gibt es einige Geschäfte und nette Kaffeehäuser. Die Strecke ist mit viereinhalb Kilometer einfach zu gehen.

"Fußgängerzone

 

Tag 3

Tour Rovaniemi 2 Google Maps

Heute machen wir eine Rundwanderung, ungefähr 8 Kilometer, im Gebiet des Ounasvaara, der 204 Meter hohe Hausberg von Rovaniemi. Das erste Ziel ist die Ounasvaara-Sprunschanze dann geht es weiter zum Ounasvaara Aussichtsturm. Von hier hat man eine sehr gute Aussicht auf das Stadtzentrum und den Fluss Kemijoki. Nach einer Pause geht es durch dien Kiefernwald zurück zum Campingplatz.

Ounasvaara-Sprunschanze
Die Ounasvaara-Sprunschanze

 

Wir verlassen nun Rovaniemi und setzen unser Reise Richtung Nordkapp fort. Der nächste Übernachtungsplatz befindet sich in Sodankylä der Camping Nilimella what3words. Ein sehr schöner Campingplatz, wenn man nicht zur Zeit des Filmfestivals anreist. 🙁

Zeitig in der Früh geht es weiter zum Inari-See. Hier haben wir uns den Uruniemi Camping Ky what3words  ausgesucht.

Inari

Inari liegt an der Mündung des Flusses Juutuanjoki in den Inarijärvi Sees. Hier befindet sich auch das samische Kulturzentrum Sajos. In diesen hat das Samething, die parlamentarische Vertretung der Samen Finnlands, seinen Sitz.

Unser Ausflug führt uns zum Siida-Sami Museum .  Siida ist die samischen Bezeichnung für ein gemeinschaftlich von mehreren Familienverbänden genutztes Weide- und Jagdgebiet. Das Museums beschäftigt sich mit der Geschichte und Entwicklung der Sámi-Kultur von vor über 10.000 Jahren bis heute.

Anschließend wandern wir auf dem Juutuan Polko (Juutua Trail) entlang des Juutuanjoki flussaufwärts und genießen die wunderbare Natur. Danach wird noch im Sale Inari, dem einzigen Supermarkt im Ort, eingekauft. Nach der Wanderung benötigen wir ein isotonisches Getränk.  😉

Heute verlassen wir Finnland und fahren weiter Richtung Nordkap. Wie es weitergeht könnt ihr im Beitrag Nordkap 2017 Teil 4 (Norwegen-Nordkap) lesen.

 

Hans und Ingrid

Wir sind schon viele Jahre mit dem Wohnwagen unterwegs. Waren wir früher mehr im Süden unterwegs so haben wir für uns nun den Norden entdeckt. Die Ruhe und landschaftliche Schönheit haben uns in den Bann gezogen.

Kommentieren

Klicke hier für deinen Kommentar

what3words

what3words  ist der einfachste Weg, genaue Standorte zu finden und zu teilen. Die Welt wurde in 3 m große Quadrate unterteilt und jedem Quadrat eine einzigartige Kombination von drei Wörtern gegeben. Uns geht es oft so, dass wir einen Punkt in der Landschaft ansteuern wollen, der keinen Ort, Straßennamen oder Hausnummer hat. Mit "what3words" kein Problem. Probiert es einfach aus, wir haben viele unserer Positionslinks mit what3words erstellt.